Ich kann nicht singen!

Ich kann nicht singen!

Viele Eltern glauben, es sei nicht gut mit ihren Kindern zu singen, weil sie meinen, ihre musikalischen Fähigkeiten würden nicht ausreichen. Aber das stimmt nicht! Gerade das Singen mit den Eltern ist sehr wertvoll für ihre Kinder. Sie sind für Kinder die wichtigsten Vorbilder, denn die Bindung zwischen Bezugsperson und Kind bietet die stärkste Grundlage für das Lernen und kann durch musikalische Interaktion intensiviert werden.

Die Stimmen der Eltern werden zum Wundermittel in schwierigen Momenten. Denn sie klingen vertraut. Ein neugeborenes Kind sucht instinktiv nach der Geborgenheit und Sicherheit, die es im Mutterleib erfahren hat – nach Wärme, nach rhythmischen Bewegungen und nach den bekannten Stimmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Melodie eines Liedes stimmt und wirklich alle Töne getroffen werden. Ein Kind wird sich trotzdem vom Gesang einer Bezugsperson beruhigen lassen. Es wird dennoch Freude daran haben, im Rhythmus eines Liedes auf Knien zu reiten. 

Warum singen Kinder eigentlich so hoch? Du kannst es dir bestimmt schon denken. Die kindlichen Stimmorgane sind kleiner als bei Erwachsenen und das Verhältnis von Kopf und Rumpf dem ständigem Wachstum unterworfen. Daher ist die Kinderstimme höher und klingt heller und leichter als die eines Erwachsenen. „Ich kann aber nicht so hoch singen!“ sagen viele. Dabei ist es gar nicht notwendig, sich zu quälen und so viel höher zu singen. Es reicht meist schon, der Kinderstimme etwas entgegen zu kommen, indem man nur ein paar Töne höher anfängt zu singen. Das c der eingestrichenen Oktave sollte dabei nicht unterschritten werden.

Jetzt fragst du doch sicher, ob du beim Singen mit deinen Kindern alles „richtig“ machst? Ganz einfach: Höre deinen Kindern beim Singen zu. Erkennst du die Melodie des Liedes? Klingen alle Töne natürlich und gesund? Vertraue auf deine Ohren! Übrigens ist es kein Problem für Kinder mit männlichen Bezugspersonen zu singen. Sie singen dann einfach in ihrer Lage mit.

Falls du dich beim Singen unwohl fühlst, bekommst du hier…

4 Tipps zum Singen mit Kindern:

1. Nutze eine CD um den Einstieg zu finden. Sing einfach leise mit und höre zu. Versuche dich dem Gehörten anzupassen.

2. Lasse dein Kind mit dem Singen beginnen. Meist singen Kinder automatisch in einer angenehmen Stimmlage.

3. Fang etwas höher an zu singen und lasse die Töne weg, die sich nicht gut anfühlen. 

4. Lasse ein Instrument singen. Eine Blockflöte eignet sich sehr gut dafür, wenn sie sanft den Gesang begleitet. 

Konnte ich dir helfen? Wie geht es dir mit dem Singen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.